Die Startphase

0
330

 

Über den Sommer erhebt Elke B. Bachler (kreaWERFT) die Situation in den beiden Straßen und sammelt Basisinformationen für  das „Pilotprojekt Jakominiviertel. Ziel des Projekts, das auf drei Jahre angelegt ist: Die Ansiedlung  von designorientierten Handwerksbetrieben bzw. Unternehmen der Kreativwirtschaft soll für frischen Wind in den beiden Straße sorgen.

Die tragenden Säulen des Modells:

  • Ein Mietfördermodell  wird die Kosten der Nettomiete im ersten Jahr um 50 Prozent verringern, im zweiten um 40 Prozent und im dritten um 20 Prozent.
  • Durch eine „Visuelle Klammer“ soll der Straßenzug optisch hervorgehoben an Attraktivität und Identität gewinnen.
  • Eine mit der Koordination betraute Person soll vor Ort als Schnittstelle zwischen allen Beteiligten fungieren.

Der Gemeinderatsbeschluss im November beschließt die für Projektfinanzierung  notwendigen Mittel (711 000 Euro).

Foto: © jakominiviertel.at

TEILEN
Vorheriger ArtikelDer Prototyp
Nächster ArtikelDie Neuen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT