Gstettn in Graz

0
280

Freiraum, Restfläche, Leerstand, Baulücke, Brache, … oder eben weniger prosaisch, die Gstettn. Von den einen gesucht, von den anderen ausgeblendet sind es Orte voller Widersprüche und Fragen. Was ist Stadt, Urbanität, was ist frei, oder wild? Es geht um Platz, um Gestaltung.
Um einen Überblick zu verschaffen und die Dinge greifbar zu machen, listen Ausstellung und Publikation Zeichnungen auf, Herbarien, theoretische oder erzählerische Aufstellungen. Als Schlüssel zum Verständnis der Gegenwart entstehen Montagen historischer Fundstücke mit Zukunftsszenarien, Makroaufnahmen und Mikroaufnahmen, beim Zoom auf Googlemaps und auf digitale Stadtpläne.

Lücken im urbanen Raum
Forschungen über Zeit in der Stadt, untersucht an Gstettn in Graz
Publikation und Ausstellung

Weitere Informationen über die Ausstellung, die von 9. bis 17. März 2012 im ESC, Jakoministraße 16, zu sehen war, und die Publikation zu den Gstettn in Graz. 

TEILEN
Vorheriger ArtikelDesign auf zwei Rädern
Nächster ArtikelDie Bildermacher

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT