Studija Slučaja Grac / Jakominiviertel

0
160

Die Case Study Jakominiviertel war Thema bei der Belgrade Design Week.

Human Cities heißt ein internationales Projekt, an dem sich Forschungseinrichtungen und Stadtteilprojekte aus zehn europäischen Ländern beteiligen. So unterschiedlich die Ausgangssituationen und Projekte sind, das Ziel ist doch jeweils dasselbe: eine Verbesserung der Lebensqualität am jeweiligen Ort durch ein Zusammenwirken von Design und Wissenschaft. Methodisch haben sich die AkteurInnen für Design Thinking Prozesse, die möglichst viele Gruppen einbeziehen, und kontinuierlichen Austausch entschieden.

human Cities Graz Belgrade 2

Wie eben jetzt in Belgrad. Beim Treffen mit den NetzwerkpartnerInnen und ExpertInnen berichtete Erika Thümmel, die das Projekt mit Anke Strittmatter begleitet, über die Case Study Jakominiviertel. Zur Sprache kamen Fortschritte, Schwierigkeiten und Widerstände, das Nebeneinander und Miteinander traditioneller Betriebe und Unternehmen der Kreativwirtschaft und das Ziel des EU-Projekts im Jakominiviertel – Orte zu schaffen, an denen es sich ohne Konsumzwang gemütlich aushalten lässt. Details des Projektverlaufs sind übrigens in einer Ausstellung zu sehen, die Studierende der FH Joanneum gestalteten.

Die bisherigen Ergebnisse der Case Study haben Studierende der FH Joanneum in einer Ausstellung aufgearbeitet.
Die bisherigen Ergebnisse der Case Study haben Studierende der FH Joanneum in einer Ausstellung aufgearbeitet.

Foto: Human Cites Belgrade, Thümmel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT