Good Practice

0
319
Jakominiviertel_look design Praxisbuch Printdesign 2
Layout, Typografie und der gelbe Störer charakterisieren den Zusammenhalt des Serienplakats.

Die Plakatserie zur Eröffnung der Jakoministraße hat es in ein Standardwerk über Printdesign geschafft.

Lärm, Staub und Verkehrsbehinderungen. So erlebten PassantInnen und UnternehmerInnen die Jakoministraße im Sommer 2013. „Da gab es nichts zu beschönigen“, erinnern sich Stefanie Schöffmann / look! design und die Texterin Nina Popp, deren Gemeinschaftsbüro unmittelbar an der Baustelle lag. Es konnte nur besser werden. Aber dieser Trost war nicht der einzige Grund, weshalb die beiden die Plakatserie zur Straßeneröffnung unter das Motto „Alles wird neu. Und besser.“ stellten, die Ralph Burkhardt in seinem neuen Praxishandbuch Printdesign – Flyer, Broschüre, Plakat, Geschäftsausstattung als Musterbeispiel für gelungene Plakatgestaltung anführt.

Schneller, kostbarer, märchenhafter…

Das Viertel befand sich an einem spannenden Wendepunkt vom   Pilotprojekt der Stadt Graz zur selbständigen Bewegung. Der rote Straßenbelag, der dem Projekt in Graz Aufregung und weltweites Interesse beschert hatte, sollte bald Geschichte sein und durch grauen Asphalt ersetzt werden. Schöffmann und Popp wollten die Aufmerksamkeit von der Straße zurück auf die Menschen lenken, die hier als UnternehmerInnen tätig sind. In ihrem Konzept setzten sie daher auf Porträts. Ein gelber Störer wurde zum Träger der Botschaft „besser“ und weiterer Adjektive wie schneller, klarer, kostbarer, märchenhafter etc . Besser stand nicht für eine beliebige Werbefloskel, sondern für den gemeinsamen Nenner vieler Eigenschaften, die sich hier in der Straße finden. Und die verwendete Typografie sollte trotz aller Unterschiedlichkeit der Porträtierten Klarheit signalisieren.

Stefanie Schöffmann / look! design verantwortlich für Konzept und Umsetzung der Kampagne im Jakominiviertel 2013
Stefanie Schöffmann / look! design
verantwortlich für Konzept und Umsetzung der Kampagne im Jakominiviertel 2013

 

…klarer und sichtbarer

Ziel war es, die Dienstleistungen, Stärken, die unverwechselbaren Seiten des Angebots vor Ort authentisch zu kommunizieren. Und so luden die beiden in aufwändiger Kleinarbeit jede Unternehmerin, jeden Unternehmer der Straße zur Mitgestaltung ein: Die im Viertel ansässige Fotografin Nicole Kraft porträtierte die EPUs und Teams, die Texterin unterstützte die Suche nach geeigneten Beschreibungen und Stefanie Schöffmann gestaltete die Inhalte zu einer Serie, die in all ihrer spielerischer Variantenvielfalt dennoch Einheitlichkeit sichtbar macht.

Jakominiviertel – Alles wird neu. Und besser. Die Plakate und Kampagne zum Nachlesen.

In der Leseprobe des im Rheinwerk Verlag erschienenen Praxishandbuchs für Printdesign sind neben der Plakatserie für das Jakominiviertel übrigens weitere Arbeiten von look! design als Good practice angeführt.

Ralph Burkhardt: Printdesign – Flyer, Broschüre, Plakat, Geschäftsausstattung

576 Seiten, 2015
ISBN 978-3-8362-2796-4

Fotos: look! design, Jakominiviertel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT