Verlagshaus Jakomini

0
452

Seine Reisen haben ihn um die ganze Welt geführt. Nun macht der Grazer Karlheinz Morré Station in der Jakoministraße, wo er dieser Tage im denkmalgeschützten Gebäude Nummer 12 das Verlagshaus Jakomini präsentierte.

Reich bebilderte Reiseberichte bilden einen Schwerpunkt des Verlagsprogramms. Vor Weihnachten erscheint „Die Seidenstraße. Unterwegs in Usbekistan“, Bücher über Armenien und die im Himalayagebiet liegende indische Provinz Ladakh sind in Vorbereitung.

Neben Werken österreichischer AutorInnen planen Karlheinz Morré und Geschäftsführer Heimo Nöst Publikationen zu den Themenkreisen Kunst, Kultur, Wissenschaft, Gesellschaftspolitik und Soziales, im November wird ein Ratgeber für SeniorInnen und deren Angehörige veröffentlicht. In Kooperation mit dem südsteirischen Verlag Altenberg erscheint das vierteljährlich erscheinende Magazin „der Steier Land“.

Bilder von der Eröffnung mit dem Team und Gästen des Verlagshauses Jakomini.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT