Emils Formel

1
411

Emil Srkalovic ist kein Mathematiker. Dennoch hat er auf der Suche nach dem Unbekannten eine Formel entdeckt, die Arbeitsweise und Konstruktion seiner Malerei beschreibt: E=V³K²Ko²

E steht für das Ereignis, das künstlerisch umgesetzt wird, erklärt Srkalovic in der aktuellen Ausgabe des X-Rocks-Magazins. Die Gleichung liest sich dann wie folgt: Ereignis = Valeur/Lichtwert im Verhältnis 3 zu 3 x Kelvin/Farbtemperatur im Verhältnis 2 zu 3 x Kompositionswaage/Ausgleich von Formen im Verhältnis 2 zu 3.

Fragen zum Thema beantwortet der Künstler persönlich.

 

 

1 KOMMENTAR

  1. habe mit einem echten Mathematiker gesprochen
    und richtig geschrieben würde es E=3V/(2K*2Ko) heißen.
    beste Grüße emil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT